Pro und Contra: Haben Pflanzen Rechte?

Pro: Beat Sitter-Liver


Um Rechte von Pflanzen lässt sich nicht sinnvoll streiten, wird nicht zuvor geklärt, was unter ‚Recht‘ verstanden wird. Als nicht vernunftbegabte Lebewesen können Pflanzen subjektive Rechte nur als Ansprüche haben: als Befugnisse, die aus dem objektiven Recht resultieren. Diese Rechte müssen nicht vom Träger selber, sondern können von einem Vertreter beansprucht werden. Sie werden von Menschen als vernünftigen und sittlichen Wesen gesetzt, im Falle von Pflanzen gestützt auf Einsichten, die sich aus Vertiefung in das den Pflanzen eigene Wesen und aus der hieraus fließenden Zuwendung ergeben – einer jener Prozesse, in welchem Menschen Humanität und damit ihre Würde bekräftigen können. Weiterlesen