InDebate: Wider die Realpolitik!

Bushaltestelle „Hoffnung“
Dirk Ingo Franke (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-2.0-de (https://creativecommons.org/
licenses/by-sa/2.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons
URL: https://upload.wikimedia. org/wikipedia/commons/c/cb/
Hoffnung_haltestelle.JPG

Jürgen Manemann

Immer mehr Menschen, vor allem jungen Menschen, kommt Möglichkeitssinn abhanden. Sie leiden an einem Realitätssinn, der Erwartungen verkleinert und Visionen abschafft. Kommt der Sinn für Möglichkeit abhanden, dann besteht die Gefahr, dass sich Resignation, Ressentiment und Zynismus ausbreiten. Diese Tendenz wird durch ein politisches Handeln verstärkt, das sich als Realpolitik begreift. Realpolitiker torpedieren jede Vorstellung einer anderen Gesellschaft und einer anderen Welt mit dem Hinweis darauf, dass Politik nichts anderes sei als Realpolitik. Dabei verstehen sie unter Realpolitik eine Kunst des Möglichen, die Möglichkeiten im Rahmen bestimmter Sachzwänge und Wirklichkeiten zu nutzen versucht. Ein solches politisches Handeln erschöpft sich jedoch letztlich in der Aufrechterhaltung des Status quo und lässt viele Möglichkeiten ungenutzt. Weiterlesen